Roboter, die ohne Kamera, Mikrofon oder andere Sensoren Bälle jonglieren können, waren von 2009 bis 2015 Forschungsgegenstand des Institut for Dynamic Systems and Control der ETH Zürich. Das Ziel: Die Validierung von Algorithmen und Werkzeugen zur Steuerung dynamischer Systeme.

Um anhand von einem Roboter herauszufinden, was passiert, wenn 32 Roboter gleichzeitig Bälle jonglieren, habe ich diese in 3D visualisiert, jeden einzelnen Roboter mit Daten von Motion Capture Files gespiesen und eine Animation ihres Zusammenwirkens erstellt. Für den Sound habe ich den Ton des existierenden Roboters aufgenommen und den Sound gesampelt.

 

  • Kunde

    ETH Zürich, Institute for Dynamic Systems and Control

  • Dienstleistungen

    Animation

error: Content is protected !!